Wissenschaftliche Vorträge

"Was man nur mit den Augen erzählen kann". Herta Müllers Collagenband "Im Heimweh ist ein blauer Saal" (2019) im Kontext des Erfahrungsdualismus der literarischen Ästhetik.

          Mit den Augen des Sprechers betrachtet. Dritte internationale multidisziplinäre Konferenz der Abteilung für    

          Germanische Sprachen und Literaturen, Fakultät für Fremdsprachen-Philologie an der Universität Bukarest,

          Rumänien, 31.10-1.11.2019.

Akteure, Aktionen, Ambitionen. Die rumäniendeutsche Literatur des 20. Jahrhunderts.

Öffentlicher Abendvortrag im Bukowina-Institut Augsburg, 24. April 2019.

Die frühe Lyrik Herta Müllers. Ein unbekanntes Debüt und seine Bedeutung für ihr Werk und dessen Rezeption.

Vortrag im Rahmen der Tagung Herta Müller and the Currents of European History. University of London, Großbritannien, Institute of Modern Language Research, 21./22.9.2017 (sowie Moderation eines Panels).

Montage als Verfahren und Struktur. Ästhetische Reflexionen zu Herta Müllers Collagen als Schreibweise.


Vortrag im Rahmen des Workshops Rumäniendeutsche Literatur und Biographien. Friedrich-Schiller-Universität Jena, 15./16.11.2016.

Wahrnehmungsverschiebung als narrativer Prozess. Zur Ästhetik der Verfremdung im Prosawerk Richard Wagners.

Vortrag im Rahmen der Tagung Germanistik zwischen Regionalität und Internationalität. Internationale Tagung 60 Jahre Temeswarer Germanistik. Sektion 2: Räume vermessen. Richard Wagners Oeuvre. Universität Temeswar, Rumänien, 20.-22.6.2016 (sowie Moderation eines Panels).

Im Archiv Richard Wagners.

Vortrag im Rahmen der Tagung Germanistik zwischen Regionalität und Internationalität. Internationale Tagung 60 Jahre Temeswarer Germanistik. Sektion 2: Räume vermessen. Richard Wagners Oeuvre. Universität Temeswar, Rumänien, 20.-22.6.2016.

Der Transfer von Traumata und die Kultur der Verdrängung im kollektiven Gedächtnis. Eine Lesart des Romans "Spaltkopf" von Julya Rabinowich.

Vortrag im Rahmen der Tagung Netzwerke und Transferprozesse. VII. Internationale Germanistentagung der Christlichen Universität Partium. Sektion 2: Migrationsbedingte Transferprozesse und deutschsprachige Literaturen in und aus Südosteuropa. Universität Oradea/Großwardein, Rumänien, 8.-9.9.2016 (sowie Moderation eines Panels).

Tagungsorganisation

Räume vermessen. Richard Wagners Oeuvre.

Sektion 2 der Tagung Germanistik zwischen Regionalität und Internationalität. Internationale Tagung 60 Jahre Temeswarer Germanistik. Universität Temeswar, Rumänien, 20.-22.6.2016 (mit Enikö Dácz).